Bundesland...
Sachthema...
Jahr


20. Weinversteigerung zugunsten des Wiener Integrationshauses

Bei der jähr­lich im No­vem­ber statt­fin­den­den Wein­ver­stei­ge­rung zu­guns­ten des In­te­gra­ti­ons­hau­ses in Wien wird Geld für Flücht­lingspro­jekte ge­sam­melt.

20. Weinversteigerung zugunsten des Wiener Integrationshauses

»Das Ge­nüss­li­che mit dem Not­wen­di­gen zu ver­bin­den, hat im In­te­gra­ti­ons­haus lange Tra­di­tion. Da­her gibt es auch heuer wie­der un­sere Wein­auk­tion. Stei­gern Sie bitte mit, wir ha­ben für das Geld gute Ver­wen­dung«, so Willi Re­se­ta­rits, Grün­der und Eh­ren­ob­mann des In­te­gra­ti­ons­hau­ses.
Am 11. No­vem­ber fin­det die Wein­ver­stei­ge­rung heuer zum 20. Mal statt, der Rein­erlös fließt wie im­mer in In­te­gra­ti­ons­haus-Pro­jekte wie die psy­cho­lo­gi­sche Be­treu­ung von Flücht­lings­kin­dern, Deutsch­kurse für Asyl­wer­bende und in Rechts­be­ra­tung. Aus­tra­gungs­ort ist die Vi­no­thek & Wein­bar Schwarz­berg am Schwar­zen­berg­platz, ab 19 Uhr kann mit­ge­stei­gert wer­den. Ins­ge­samt konn­ten über die Jahre mehr als 315.000 Euro ein­ge­nom­men und dem In­te­gra­ti­ons­haus über­ge­ben wer­den.

Un­ter­stüt­zung fin­det das Pro­jekt wie im­mer von ei­ner gro­ßen Win­zer- und Freun­des­runde: Um die Wein­spen­den für die Auk­tion küm­mert sich Heike Hein­rich vom Wein­gut Heike & Ger­not Hein­rich, für den Ka­ta­log und die Schät­zung sorgt Wein­jour­na­list Hel­mut Knall ge­lei­tet wird die Ver­stei­ge­rung von Jo­han­nes Zi­ga­nek-Ga­vi­ria (Do­ro­theum) und mo­de­riert wird sie seit 2013 von Win­zer Jo­han­nes Hirsch, heuer erst­mals ge­mein­sam mit dem Ka­ba­ret­tis­ten Flo­rian Scheuba. Für die Wein­be­glei­tung der Ver­an­stal­tung stel­len wie­der die Pan­no­bile- und re­spekt-BIO­DYN-Wein­gü­ter so­wie die Win­zer Kurt An­ge­rer und Willi Bründl­mayer ihre be­son­de­ren Fla­schen zur Ver­fü­gung, für al­les Ku­li­na­ri­sch-Ge­nuss­volle sorgt tra­di­tio­nel­ler­weise Koch Chris­tian Petz vom Guß­haus. Ex­trem­schramm­ler Ro­land Neu­wirth, Ka­ba­ret­tis­tin Mo­nica Wein­zettl, Sän­ge­rin Bir­git Denk und Au­to­rin Eva Ross­mann wir­ken ne­ben an­de­ren pro­mi­nen­ten Per­sön­lich­kei­ten als Lau­da­to­ren mit. Für Hu­mor und gute Stim­mung ist also eben­falls ge­sorgt, zwei Gründe mehr, ins Schwarz­berg zu kom­men.

Große Ra­ri­tä­ten. Stille Auk­tion. Ver­stei­gert wer­den vor al­lem na­tio­nale und in­ter­na­tio­nale Wein­ra­ri­tä­ten, die im Ver­kauf nicht mehr er­hält­lich sind, ins­be­son­dere Groß­fla­schen äl­te­rer Jahr­gänge. Be­son­ders er­wäh­nens­werte Weine kom­men un­ter an­de­rem von Eli­sa­betta Fo­ra­dori, Graham’s Port/​Symington, Gut Og­gau, Hirsch, Hein­rich, Kra­cher, Leit­ner, Loi­mer, Prie­ler, Rei­ni­sch, Ba­rone Ri­ca­soli, Taylor’s Port/​Weinwolf, Te­ment, Ernst Trie­baumer, Wach­ter-Wies­ler und Her­bert Zil­lin­ger. Wie je­des Jahr wird auch heuer wie­der ein Wein-Ra­ri­tä­ten­korb von Jo­sef Lent­sch vom Gast­haus Dank­bar­keit ver­stei­gert, und neu kom­men Groß­fla­schen von Schnaps­bren­ner Hans Rei­set­bauer un­ter den Ham­mer.

Für Wein­lieb­ha­be­rin­nen und Wein­lieb­ha­ber mit klei­ne­rer Geld­börse gibt es in der »Stil­len Auk­tion« spe­zi­elle Weine mit ei­nem Ruf­preis von 20 Euro, nä­here In­fos hierzu zeit­ge­recht auf www​.in​te​gra​ti​ons​haus​.at. Der Ver­stei­ge­rungs­ka­ta­log liegt bei der Auk­tion auf und ist kurz vor der Ver­an­stal­tung im Down­load­be­reich des In­te­gra­ti­ons­hau­ses ein­seh­bar.

hier der Link zur Veranstaltungshomepage

Text: Gregor Kloesch/Weinpresse
Quelle: Havel&Petz

Beginn: 11.11.2016 18:00
Ende: 11.11.2016 (23:00)
Veranstaltungsort:

Vi­no­thek & Wein­bar Schwarz­berg
Schwar­zen­berg­platz 10, 1040 Wien

Kosten: Eintritt: Spenden ab € 10,-